Krone & Brücke

Der klassische Zahnersatz ist die Krone bzw. Brücke.

Die Krone setzt man auf den „Zahnstumpf“. Bei einer Teilkrone wird nur der zerstörte Teil des Zahnes rekonstruiert und so viel Zahnsubstanz wie möglich erhalten. Wird ein kompletter Zahn von einer Krone überzogen so schützt bzw. stabilisiert diese den verbliebenen Zahn.

Bei einer Krone handelt es sich um einen festsitzenden Zahnersatz. Der fortschrittlichste Typ ist die Zirkonkeramik-Krone, welche durch computer-gestützte CAD -Technologie passgenau gefräst wird. Es handelt sich um eine Vollkeramik-Krone aus gefärbtem Porzellan.

Dieses wird bei über 800 Grad gebrannt und erhält dadurch seine langlebige Festigkeit. Aus der Vergangenheit bekannt ist der „Goldzahn“. Dabei handelt es sich um eine Vollguss-Krone aus Metalllegierungen bzw. Gold. Nach dem der Abdruck des geschliffenen Zahnes genommen wurde, erfolgt durch einen Zahntechniker die Herstellung der Krone auf Sie abgestimmt in Form und Farbe um dann von Ihrem Arzt auf den Zahnstumpf geklebt zu werden.

Vorteile von Zirkonkeramik-Kronen

  • extrem leicht
  • sehr fest und stabil
  • lange Lebensdauer
  • bestens geeignet für Allergiker
  • Hohe Biokompatibilität und neutral bei Allergien
  • keine dunklen Zahnränder
  • kosmetisches Resultat ist sichtbar perfekt
  • durch die gute Isolierung kaum Kalt/Warm-Beschwerden
  • keine Wechselwirkungen mit anderen Metallen in der Mundhöhle

Bei der Brücke werden ein oder mehrere Zähne ersetzt indem der Zahnersatz mittels Anker an Pfeilerzähne befestigt wird. Eine Überbrückung ist nur für maximal 4 Zähne je Lücke möglich, da ansonsten die Belastung für Brücke und Pfeilerzähne zu groß ist. In der modernen Kieferchirurgie wird dieser Zahnersatz aus spezieller Keramik hergestellt und dann mit den beiden Pfeilerzähnen fest verklebt. Die Brücke kann nicht vom Patienten entfernt werden; es handelt sich also um einen festen Zahnersatz.

Die beiden Zähne, die als „Brückenpfeiler“ dienen, müssen gesund sein (keine Parodontitis) und werden soweit geschliffen um Platz für die Krone zu schaffen. Das bedeutet leider auch einen Eingriff in die gesunde Zahnstruktur. Ihr Facharzt wird daher den Einsatz einer Brücke genau abwägen, da sich in vielen Fällen ein Implantat als die nachhaltigere Behandlungsmethode empfiehlt.